Yogaferien auf Spiekeroog

Spiekeroog – Mai 2018 und Mai Juni 2019

Auch in diesem Jahr finden wieder die Yogaferien auf Spiekeroog statt. Spiekeroog liegt im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer zwischen Langeoog und Wangerooge. Spiekeroog gilt als die schönste der sieben Ostfriesischen Inseln: Sie ist autofrei und hat als einzige ostfriesische Insel keinen Flugplatz. So erhält die Insel ihren speziellen Charme: keine Abgase, kein Lärm. Die Luft auf Spiekeroog ist meeresfrisch – ideale Yogabedingungen! Man bewegt sich also zu Fuß fort, evtl. mit dem Bollerwagen für kleine Kinder oder Gepäck. So erhält die Insel ihren speziellen Charme: keine Abgase, kein Lärm. Die Luft auf Spiekeroog ist glasklar, prickelnd und anregend. Sie hat einen ungewöhnlich hohen Anteil an Jod, reinigenden Salzkristallen und ist natürlich pollenfrei! Im Norden der Insel liegt ein weiter, weißer und leerer Sandstrand von großer Schönheit. Hier hat die Nordsee eine herrliche Brandung. Im Süden liegt das Wattenmeer, ein einzigartiges Naturparadies. Der Ort hat einen historischen Kern mit Friesenhäusern aus dem 16. Jahrhundert, dort gibt es Cafés, Restaurants, friesische Teehäuser und kleine Lädchen.

Wir üben Yoga in der „KOGGE“, dem 2003 neu erbauten und sehr schönem Haus des Kurgastes, das direkt bei den anderen Kureinrichtungen liegt. Jeden Morgen von 8.00 bis 11.00 Uhr findet ein intensives und abwechslungsreiches Programm statt. Anfänger und Fortgeschrittene arbeiten und profitieren gemeinsam von der Exaktheit des IYENGAR® YOGA. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, um das Meer und die schöne Insel zu genießen.

Auf Spiekeroog gibt es Unterkunftsmöglichkeiten für jeden Geschmack und Geldbeutel: Von der einfachen Herberge über den Zeltplatz, die Familienpension bis zum Apart-Hotel gibt es eine breite Auswahl. Wer gern selbst kochen möchte, nimmt eine der gemütlichen Ferienwohnungen oder -häuser. Ich bin gern behilflich, Partner zu finden, mit denen man sich z. B. eine Ferienwohnung teilen kann. Ihre Unterkunft auf Spiekeroog buchen die Teilnehmer selbst.

Spiekeroog ist eine kleine, aber feine Insel und gerade um diese Jahreszeit sehr beliebt, darum ist eine langfristige Reservierung unbedingt erforderlich!

25. Mai bis 1. Juni 2019 (AnfängerInnen) und
1. bis 8. Juni 2019 (mind. 1 Jahr Yogaerfahrung)

Der Yogaunterricht für eine Woche kostet 280,- €, beide Wochen zusammen kosten 495,- €.

Den Katalog mit sämtlichen Angeboten übersendet die:
Kurverwaltung Spiekeroog
Postfach 11 60
26466 Spiekeroog
Telefon 0 49 76 / 9193-101
www.spiekeroog.de

Kommentare
  1. Katrin schreibt:

    08/06/2017

    1 Woche Yogaferien auf Spiekeroog ist für mich wie 4 Wochen Kur!!! Die Mischung von genauer und achtsamer Körperarbeit in Verbindung mit Ruhe und Entspannung oder auch aktiven Spaziergängen nach persönlichem Bedarf ist einfach unschlagbar! Hinzu kommen einfach sehr vielfältige und wunderbare Begegnungen mit Mensch und Natur! Vielen Dank an alle und ich freue mich schon aufs nächste Mal!

  2. Katrin schreibt:

    13/06/2017

    Auch in diesem Jahr war die Woche wieder wunderbar – es wirkt wie eine 4-wöchige Kur! Die Mischung aus intensiver Körperarbeit mit ruhiger Natur und sehr tollen Menschen ist in Worten nicht zu beschreiben! Ein riesiges DANKE an Melanie und auch an alle, die dabei waren!

  3. Anne schreibt:

    10/09/2018

    Etwas verspätet …. meine Erfahrungen Yogafereien Spiekeroog 2018 (1. Woche).
    Ich hatte mich „blind“ angemeldet auf Empfehlung meiner Iyengar-Yoga-Lehrerin (die Melanie Tholen durch Workshops kennt).
    Jetzt kann ich Yoga mit Melanie aus eigener Erfahrung weiterempfehlen!
    Seit 2 Jahren mache ich Iyengar-Yoga und bin auf einem guten Weg für Körper und Seele.
    Mein Problem ist eine veranlagungsbedingte Hyperflexibilität und fehlende Stabilität mit seit der Jugend entstande Fehlhaltung und Überlastung bestimmter Gelenke, und sowohl Überdehnung von Gelenken als auch Schrumpfung und Verklebungen von Bindegewebsstukturen. mit Sehenreizungen.
    Bei Melanie fühlte ich mich sicher aufgehoben: sie ging auf die verschieden Probleme der Teilnehmer ein und gab entprechende Unterstützung. Die Kursstunden waren ausgewogen aufgebaut über die Woche hin und bedienten verschiedene Level auch mit Herausforderungen im individuellen Bereich .
    Stehhaltungen sind für mich wegen meiner Instabilität schwierig – und ich profitierte sehr durch die detaillierten Vorübungen und Korrekturen.
    Viel geschwitzt und viel gelacht.
    Neu für mich die Einführung ins Pranayama.
    Shavasana dauert eigentlich nie lange genug.
    Durch die entspannte Atmosphäre und die freundliche Neugier der anderen Teilnehmer wurden „Neue“ gleich integriert.
    Bei traumhaftem Wetter zeigte sich Spiekeroog von der besten Seite. Die Nachmittage und Abende konnte man gut ausruhen und die Insel genießen. Die Yoga-Truppe bot Gelegenheit für lockere Verabredungen und spannende und entspannende Gespäche.
    Ich hätte gerne noch eine Woche weitergemacht.
    2019 bin ich wieder dabei und weiß ja jetzt, worauf ich mich freuen kann 🙂 Vielen Dank – Anne

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Folgende HTML tags und Attribute sind in einem Kommentar erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>